Die Kosten der privaten Krankenversicherung

19.02.2024 • 8 min

Viele Zwanzig-Euro-Scheine und ein Stethoskop, die auf die Kosten für eine private Krankenversicherung hinweisen.

Die private Krankenversicherung (auch Krankenzusatzversicherung genannt) ermöglicht dir eine besondere medizinische Versorgung, doch dabei zahlst du häufig einen stolzen Preis 🫰 Wir von der Versicherungs-App Sophia erklären dir, mit welchen Kosten du rechnen musst und ob sich die private Krankenversicherung dann für dich auszahlt.

Faktoren, die den Preis deiner privaten Krankenversicherung bestimmen

Die Kosten für deine private Krankenversicherung hängen von einer Vielzahl an Komponenten ab. Hier kommen die 6 grundlegenden Faktoren, die den Preis deiner privaten Krankenversicherung bestimmen.

Die Deckung

Es gibt eine ganze Menge unterschiedlicher Tarife, deshalb halten wir uns hier kurz. Wenn du aber noch mehr zu der Deckung erfahren magst, dann kannst du das in unserem Ratgeber zur privaten Krankenversicherung nachlesen.

Du entscheidest dich erstmal, ob du den ambulanten Tarif (= Wahlarzt, Privatarzt) oder den stationären Tarif (= Sonderklasse oder Krankenhaustarif) möchtest oder beide. Und dann wählst du aus, was genau versichert sein soll. Klar, je mehr Leistungen du in deine Versicherung aufnimmst, desto höher fällt dein monatlicher Beitrag aus.

Dein Gesundheitszustand

Dein Gesundheitszustand ist ein ausschlaggebender Faktor bei der Risikoermittlung - und somit deinem Prämienpreis. Je höher das Risiko ist, dass du Leistungen in Anspruch nimmst, desto mehr Geld knüpft der Versicherer dir ab. Dabei spielen folgende 5 Komponenten eine wichtige Rolle:

  • dein Alter 🎂
  • dein BMI 🏋️
  • mögliche Vorerkrankungen 🤒
  • dein Lebensstil (Rauchen, Alkohol, Sport etc.) 🏂
  • die familiäre Krankengeschichte 🌳

Dein Wohnort

Je nach Bundesland sind die Tarife für die private Krankenversicherung unterschiedlich. Das liegt daran, dass die Behandlungskosten variieren: Wenn du in Wien lebst, musst du leider immer mit dem teuersten Tarif rechnen.

Deine gesetzliche Krankenversicherung

Weil du die private Krankenversicherung zusätzlich zu deiner gesetzlichen Krankenversicherung abschließt, hat letztere auch eine Auswirkung auf den Preis deiner Prämie. Denn die unterschiedlichen Träger der gesetzlichen Krankenversicherung (z.B. ÖGK, SVS, BVAEB) zahlen unterschiedliche Leistungen und das werden sie auch weiterhin: Die private Krankenversicherung übernimmt dann den Rest oder Teile davon.

💡

Bei eurem Kind dürft ihr euch entscheiden, wessen gesetzliche Krankenversicherung als Grundlage dient. Das ist natürlich die mit der höheren Leistung 💰

Der Selbstbehalt

Bei der Krankenzusatzversicherung gibt es verschiedene Modelle des Selbstbehaltes, das ist auch abhängig davon, ob du dich ambulant oder stationär versicherst.

In der Sonderklasse (= Sonderklasse oder Krankenhaustarif) kann es einen jährlichen Selbstbehalt geben, der auch bis 1.000 Euro hoch sein kann. Der Selbstbehalt kann dann aber auch begrenzt sein auf die ersten 5 Tage oder erst ab dem 5. Tag gefordert werden. Außerdem können beispielsweise Unfälle vom Selbstbehalt befreit sein.

Im ambulanten Tarif (= Wahlarzt, Privatarzt) handelt es sich meist um fixe Prozentsätze. Das bedeutet, der Versicherer zahlt zum Beispiel 80 % der Kosten nach Abzug der Leistung deiner Pflichtversicherung. Manche Versicherungen übernehmen 100 %, andere nur 50 % je nach Leistung.

App-Logo von der Versicherungs-App Sophia

Du weißt nicht, was du brauchst?

Die Versicherungs-App Sophia berät und begleitet dich: komplett online, persönlich und kostenlos.

  • Lass zahlreiche private Krankenversicherungen auf deine Bedürfnisse hin prüfen 🧐
  • Wähle aus den für dich passendsten Versicherungen die beste aus 🥇
  • Lehn dich zurück, leg die Füße hoch und sei dir sicher 🏖️

Mit diesen Kosten musst du rechnen

Da die private Krankenversicherung so vielfältig ist und weil du und wir alle auch so vielfältig sind, ist es gar nicht so leicht, dir einen konkreten Preis zu nennen. Damit du dich trotzdem ungefähr einordnen kannst, geben wir dir drei Kosten-Beispiele von Lars, Lena und Timo.

Lars, 24, Student in Graz

Lars geht gern bouldern, spielt im Sommer Beachvolleyball und genießt sein Studi-Leben in Graz. Er ist gesund und fit, aber möchte für später gut vorbereitet sein. Im Moment reicht ihm der ambulante Tarif, mit dem er eine freie Arztwahl hat und nicht so lange auf einen Termin warten muss. Dafür zahlt Lars 31 Euro im Monat.

Lena, 26, Volksschullehrerin in Wien

Lena arbeitet seit einem Jahr als Volksschullehrerin in Wien. Sie war bis jetzt ganz schön glücklich allein, aber dann kam plötzlich Oskar und jetzt ist sie ganz schön glücklich mit Oskar. Jetzt kann sie sich vorstellen, in den nächsten Jahren einmal Mama zu werden. Dann möchte sie sich während der Schwangerschaft sicher fühlen und die Option haben, ihr Baby ohne Gesundheitsprüfung zu versichern. Lena versichert sich deshalb schon jetzt in der Sonderklasse, um im Falle einer Schwangerschaft keine Wartezeiten zu haben. Dafür zahlt sie 85 Euro im Monat.

Timo, 36, Papa aus Innsbruck

Timo lebt mit seinem Partner und zwei Kindern in Innsbruck, hat einen Bürojob und geht in seiner Freizeit am liebsten Bouldern oder im Winter Skifahren. Er möchte seine ganze Familie gut versichert wissen und zwar sowohl in der Sonderklasse als auch im ambulanten Bereich. Das kostet ihn für alle zusammen 286 Euro im Monat, für sich alleine wären es etwa 100 Euro pro Monat.

❇️

Du siehst also, das Spektrum ist sehr groß und irgendwo dazwischen befindet sich auch eine passende private Krankenversicherung für dich. Wenn du magst, hilft dir die Versicherungs-App Sophia dabei herauszufinden, mit welchem Preis du rechnen müsstest - das ist kostenlos und unverbindlich 🎉

Diese Kosten übernimmt die private Krankenversicherung

Eine private Krankenversicherung ist auf den ersten Blick also nicht gerade günstig. Doch der zweite Blick zeigt, dass es sich finanziell tatsächlich lohnt: denn die Leistungen, die die private Krankenversicherung übernimmt, wären bei privater Zahlung deutlich kostspieliger.

Aber welche Leistungen übernimmt die Krankenzusatzversicherung eigentlich? Auch hier ist es je Versicherer ganz unterschiedlich und dann kommt es auch noch auf deine eigenen Bedürfnisse an. Aber auch hier: Damit du dir grundsätzlich etwas darunter vorstellen kannst, haben wir dir ein realistisches, wenn auch sehr vereinfachtes Beispiel aufgemalt. Es zeigt dir, wie die Leistung deiner privaten Krankenversicherung aussehen könnte:

Leistungspaket von Timo (36, Papa aus Innsbruck)
Ambulante Behandlungen 100 % der verbleibenden Kosten bei Leistung durch die gesetzliche Pflichtversicherung

80 % ohne Leistung durch die gesetzliche Pflichtversicherung
Stationäre Behandlungen 100 %

Ab 5. Tag: 215 Euro Selbstbehalt

Bei Unfall, Entbindung oder schwere Krankheit kein Selbstbehalt
Heilpraktikerleistungen 80 %
Zahnärztliche Versorgung Keine
Heilbehelfe Bis 314 Euro
Weltdeckung (stationär)

Und dann gibt es natürlich immer noch super viele Details, die dich aber vermutlich ganz verwirren würden. Bei Fragen sind wir natürlich immer für dich da! Schreib uns an 💌

Wann lohnt sich eine private Krankenversicherung?

Nun fragst du dich sicher, ob sich eine private Krankenversicherung für dich finanziell überhaupt lohnt. Denn die gesetzliche Versicherung ist natürlich auch schon eine riesige Stütze in deiner medizinischen Grundversorgung. Manchmal reicht sie aber nicht aus, um alle Bedürfnisse komplett zu stillen.

In der nächsten Tabelle siehst du auf einen Blick, welche Vorteile dir durch die private Krankenversicherung entstehen. Wenn du all das privat aus deiner Tasche zahlen würdest, dann würdest du ganz schnell eine deutlich höhere Summe zahlen. Die private Krankenversicherung lohnt sich also vor allem dann finanziell, wenn du diese Vorteile in deinem Leben ohne Zögern in Anspruch nehmen möchtest.

Private Krankenversicherung Gesetzliche Versicherung
Arztwahl Freie Wahl Nur Kassenärzte
Unterbringung im Krankenhaus Zweibett- oder Einbettzimmer Mehrbettzimmer
Privat-Krankenhaus
Erstattung von Medikamenten Hohe Kostenerstattung Verschreibungspflichtige mit Zuzahlung
Erstattung von Sehhilfen Wenn medizinisch notwendig Nur bei Härtefällen
Zahnarzt Premium Leistungen Basisleistungen
Heilpraktiker Häufig mitversichert

❇️

Wir empfehlen (fast) immer den Sonderklassentarif (= stationär, Krankenhaustarif). Denn der versichert dich im Falle einer schweren Krankheit. Dann könnten ganz schnell Kosten im sechsstelligen Bereich auf dich zukommen. Außerdem bekommst du ganz kurzfristig Termine für eine stationäre OP, anstelle 7 Monate warten zu müssen.

Den ambulanten Tarif (= Wahlarzt, Privatarzt) sehen wir eher als attraktives Plus, wenn dir die Vorteile der freien Arztwahl und kurze Wartezeiten wichtig sind.

Zahnzusatztarife sind meist so teuer, dass sie in Wirklichkeit nur selten abgeschlossen werden.

Tipps zum Geldsparen

Mit der Liste der Optionen, die du in deine private Krankenversicherung einschließen möchtest, steigt der Preis der Prämie. Doch es gibt auch ein paar Tricks, wie du ihn wieder senken kannst! An erster Stelle steht natürlich immer der fundierte Vergleich von privaten Krankenversicherungen. Wir verraten dir hier 5 Tipps zum Geldsparen bei deiner privaten Krankenversicherung:

  1. Familien-Rabatt: Es wird günstiger, wenn ihr euch gemeinsam versichert.
  2. In jungen Jahren abschließen: So sicherst du dir deinen günstigen Gesundheitszustand auch für später.
  3. Gruppen-Rabatt: Wenn deine Firma mit einer Versicherung einen Vertrag hat.
  4. Doppelpack-Rabatt: Für den stationären und ambulanten Tarif gemeinsam.
  5. Bei Kurzaufenthalten im Krankenhaus kannst du statt des Einzelbettes auch Ersatztagegeld in Anspruch nehmen und bekommst dann jeden Tag etwas Money 💰

❇️

In der Sonderklasse (= stationär, Krankenhaustarif) gibt es sogenannte “Optionstarife”, die es dir ermöglichen, mit einer niedrigen Deckung (und niedrigem Beitrag) zu starten und dann später in eine bessere Deckung aufzusteigen. Dadurch behältst du dir deinen jungen Gesundheitszustand und hast somit einen niedrigeren Beitrag, als wenn du erst im Alter einsteigst.

Wenn du dir vorstellen kannst, einmal schwanger zu werden, dann wird auch die Baby-Option für dich interessant sein.

Fazit

Private Krankenversicherungen werden nicht verschenkt. Die Preise liegen irgendwo zwischen 30 Euro und dem Himmel und wo genau du deine perfekte private Krankenversicherung findest, liegt ganz allein an dir. Eine Studentin in Graz bekommt mit 30 Euro monatlich schon eine ambulante Versicherung, während eine vierköpfige Familie mit 268 Euro (für ambulant und stationär) dabei ist. Es kommt alles einfach so sehr darauf an, was du brauchst und wer du bist. Bei uns, also bei Sophia, bekommst du aber nicht nur Infos zur privaten Krankenversicherung, sondern auch handfeste Unterstützung, denn Sophia kennt sich bei allen Versicherungen bestens aus.

Das sind wir

Wir sind Sophia

Wir glauben, dass Versicherung ehrlich, persönlich und digital sein kann. Deshalb haben wir eine Versicherungs­managerin gebaut:

  • Online in einer App, immer mit dir dabei.
  • Individuelle Beratung und Risikoanalyse.
  • Alles in einer Hand: Vergleich, Abschluss, Betreuung.
Jetzt kostenlos registrieren
Screenshot der Versicherungs-App Sophia Screenshot der Versicherungs-App Sophia

Du hast Fragen?
Schreib uns.

Wir freuen uns über deine Nachricht. Memes and Gifs always welcome!