Warum du eine private Krankenversicherung möglichst jung abschließen solltest

20.05.2024 • 6 min

Vier junge Erwachsene, die lachen und sich freuen, weil sie eine günstige Krankenzusatzversicherung abgeschlossen haben.

In jungen Jahren macht man sich selten Gedanken um die eigene Gesundheit, geschweige denn um eine Zusatzversicherung. Dabei ist es finanziell so sinnvoll, früh einzusteigen. Magst du vielleicht auch irgendwann deine Familie versichert wissen? Wir von der Versicherungs-App Sophia erklären dir in einfachen Worten, wie es am günstigsten geht.

✴️ Das Wichtigste in Kürze

In jungen Jahren bist du meist nicht nur jung, sondern auch gesund. Beides - sowohl dein niedriges Alter als auch deine Gesundheit - wirken sich positiv und dauerhaft auf deine Prämie (also den monatlichen Beitrag) der Zusatzversicherung aus. Der Preis bleibt dann auch niedrig, wenn du älter wirst.

Wenn du einen Familienplan hast (auch so einer für “irgendwann einmal…”), dann ist ein früher Abschluss umso besser: So kannst du dir und deiner Familie nicht nur den günstigen Preis sichern, sondern auch die Babyoption. Und du vermeidest Wartezeiten für die Schwangerschaft.

Und wegen der Kosten: Du musst nicht direkt mit hohen Kosten starten. Es gibt ein paar Tricks, wie du mit niedriger Deckung ganz günstig einsteigen kannst. Sobald du dann mehr verdienst, kannst du den Umfang ganz entspannt erweitern.

❇️

Wie du am günstigsten einsteigen kannst und wie hoch der Preis einer Zusatzversicherung für dich wäre, kannst du mit der Versicherungs-App Sophia herausfinden, das ist kostenlos und unverbindlich 🎁

Kurzer Recap: Private Krankenversicherung

Neben der gesetzlichen Krankenversicherung gibt es die Möglichkeit der privaten Krankenversicherung. Eine solche Zusatzversicherung ermöglicht dir besondere medizinische Behandlungen und viele weitere Vorteile - zum Beispiel kurzfristige Termine und eine freie Arztwahl. Wir erklären dir in diesem Blogpost, wie dir der günstige Einstieg gelingt. Eine Übersicht über viele andere Fragestellungen findest du auch in unserem Ratgeber zur privaten Krankenversicherung.

Die folgenden Informationen legen den Fokus vor allem auf den stationären Tarif, den du vermutlich als Sonderklasse kennst. Er deckt medizinische Behandlungen, für die du stationär in einem Krankenhaus aufgenommen wirst.

💡

Es gibt noch viele weitere Tarife der privaten Krankenversicherung, zum Beispiel die Privatarzt-Versicherung oder das Krankenhaustagegeld. Bei allen ist und bleibt der Preis günstiger, je jünger und gesünder du beim Vertragsabschluss bist - bei der Sonderklasse ist der Preisunterschied aber so gravierend, dass man sich später wirklich richtig ärgern würde. Deshalb steht sie hier im Vordergrund.

Warum sollte ich die Sonderklasse jung abschließen?

Es gibt gleich mehrere Gründe dafür, warum du die Sonderklasseversicherung besser jung abschließt: dein Alter, deine Gesundheit und auch deine eventuellen Pläne zur späteren Familienversicherung. Das macht beim näheren Hinschauen auch Sinn 👇

Dein Alter

Die Versicherer geben dir eine günstigere Prämie, je jünger du bist. Das tun sie nicht, weil sie nett sind - sie wissen ja auch, dass du dann länger einzahlst. Trotzdem nehmen wir das natürlich gern an 😉

Deine Gesundheit

Richtig spannend wird es aber, wenn es um deine Gesundheit geht und wenn du jung bist, bist du meist auch gesund. Du musst dazu beim Abschluss deines Vertrags einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen. Private Krankenversicherungen sind immer am günstigsten, wenn du noch keine Krankheiten oder Unfälle hattest. Schnupfen ist übrigens okay 🫣 Du bekommst dann eine niedrige Prämie, die auch günstig bleibt, falls später Krankheiten festgestellt werden sollten.

Wenn du dich erst später um eine private Krankenversicherung kümmerst und dann Vorerkrankungen angeben musst, kann das Auswirkungen auf deinen Vertrag haben:

  1. Ausschlüsse: Bestimmte Leistungen werden für dich ausgeschlossen.
  2. Aufschläge: Die Höhe deiner Prämie wird angehoben.
  3. Ablehnung: Der Versicherer lehnt dich ganz ab.

Die Familienplanung

Wenn du davon träumst, einmal Kinder zu haben und dir für die Schwangerschaft, die Geburt oder dein Zukunftsbaby eine besondere medizinische Betreuung wünschst, dann solltest du schon frühzeitig in die private Krankenversicherung einsteigen. Dafür gibt es zwei Gründe, die wir hier erklären.

Wartezeiten für Schwangerschaften

Der Versicherer übernimmt meist erst nach Ablauf einer festgelegten Zeit Kosten, die im Rahmen einer Schwangerschaft entstehen. Diese Wartezeit liegt bei 7 oder 9 Monaten, nur gegen enorme Aufpreise kann sie verkürzt werden.

Die Babyoption

Die Babyoption ist eine Möglichkeit, deinem ungeborenen Baby für nur wenige Euro im Monat die Sicherheit zu kaufen, dass es denselben Versicherungsschutz wie du erhält, sobald es geboren ist. Das kann wichtig sein, falls dein Baby mit einer Krankheit auf die Welt kommt oder bei der Geburt etwas schief geht. Dann würde dein Kind von Versicherern eigentlich abgelehnt werden, obwohl es genau dann die Versicherung unbedingt bräuchte.

❇️

Noch mehr Infos dazu gibt es in unserem Blogpost zur privaten Krankenversicherung in der Schwangerschaft.

Wenn du dir unsicher bist, was das Richtige für dich ist, kannst du dich auch kostenlos bei der Versicherungs-App Sophia beraten lassen 🎁

So kannst du dir die Sonderklasse in jungen Jahren leisten

Wenn du jung bist, verdienst du womöglich noch nicht so viel Geld. Und wir wissen ja aus unserem Blogpost zu den Kosten von privaten Krankenversicherungen, wie teuer die Sonderklasse sein kann… Aber keine Sorge! Du musst nicht direkt einen teuren Tarif abschließen. Es gibt Angebote, die du dir jung leisten kannst und dir eine flexible Anpassung erlauben, wenn du älter wirst.

Der Optionstarif

Du kannst dir eine volle Sonderklasse noch nicht leisten, aber magst dir die günstige Prämie für später sichern? Dann ist das Optionspaket für dich genau das Richtige. Damit hast du erstmal nur eine niedrige Deckung, zahlst dafür aber auch nur etwa 8 Euro im Monat. Du kannst mit diesem Tarif Leistungen in Anspruch nehmen, die im Rahmen eines Unfalls passieren - Krankheiten sind nicht versichert. Weil du jung bist, ist es aber auch sehr unwahrscheinlich, dass du schlimm krank wirst.

❇️

Unser Tipp: Mit einem günstigen Optionstarif hältst du dir alle Möglichkeiten einer guten und günstigen Versicherung für später offen. Du bist nicht verpflichtet, irgendwann eine teurere Option zu wählen. Du würdest nur irgendwann die Möglichkeit verlieren, ohne Gesundheitsprüfung wechseln zu dürfen.

… wenn sich deine Bedürfnisse ändern

Klar, irgendwann möchtest du auch bei Krankheiten versichert sein. Und hier kommt der große Vorteil des Optionstarifs: Wenn sich deine Bedürfnisse ändern und du mehr Geld verdienst, kannst du den Umfang deiner Versicherung günstig erweitern. Das geht bei vielen Versicherern jährlich, bis du ein bestimmtes Alter erreicht hast. Dann erst zahlst du im Vergleich zum Optionspaket den vollen Beitrag und hast die volle Deckung. Es wird keine erneute Gesundheitsprüfung verlangt, dein junges Alter von damals bestimmt deine Prämie.

➡️ Unser Fazit

Private Krankenversicherungen können wirklich teuer sein, das wissen wir. Dein junges Alter und deine Gesundheit in jungen Jahren haben aber langfristig einen positiven Einfluss auf deine Prämie. Das gilt vor allem für die Sonderklasse, da sind die Preisunterschiede wirklich gravierend.

Ob du dich für eine baldige Familienversicherung vorbereiten magst, oder nur ganz allein für dich gut sorgen möchtest: Wenn du einmal eine private Krankenversicherung haben magst, dann empfehlen wir dir, nicht länger zu zögern. Das ist kein Trick von den Versicherern, es lohnt sich wirklich.

In der Sonderklasse gibt es günstige Optionstarife ab 8 Euro monatlich, wenn du jung einsteigst. Dann ist die Deckung noch niedrig, aber du kannst sie erweitern, sobald du mehr Geld verdienst - mit derselben Risikoberechnung, als hättest du dich schon jung dafür entschieden. Grandios, oder?

FAQ

Gibt es eine private Krankenversicherung für Studenten?

Leider nein. Wir kennen keine Versicherer, die extra Angebote für junge Leute in Ausbildung geben. Mit dem Optionstarif hast du aber die Möglichkeit, günstig einzusteigen und später in einen umfangreichen Tarif zu wechseln. Es ist hier tatsächlich so: Je jünger du startest, desto günstiger wird es für dich.

Wie lange kann ich beim Optionstarif in einen höheren Tarif wechseln?

Das hängt ganz von deinem Vertrag ab. Die meisten Versicherer haben dazu eine Altersgrenze festgelegt. Du kannst übrigens auch später noch in einen höheren Tarif wechseln, dann musst du aber erneut eine Gesundheitsprüfung machen - und die könnte deinen Preis dann in die Höhe treiben.

Warum ist es sinnvoll, jung eine Zusatzversicherung abzuschließen?

Das liegt daran, dass du mit deinen jungen Jahren und deinem vermutlich ziemlich gesunden Gesundheitszustand eine niedrigere Prämie bekommst. Das heißt, du zahlst weniger, auch wenn du älter wirst.

Du weißt nicht, was du brauchst?

Die Versicherungs-App Sophia berät und begleitet dich: komplett online, persönlich und kostenlos.

  • Lass zahlreiche Zusatzversicherungen auf deine Bedürfnisse hin prüfen 🙋
  • Wähle aus den für dich passendsten Versicherungen die beste aus 🥇
  • Lehn dich zurück, leg die Füße hoch und sei dir sicher 🏖️
Jetzt registrieren
Screenshot der Versicherungs-App Sophia Screenshot der Versicherungs-App Sophia

Du hast Fragen?
Schreib uns.

Wir freuen uns über deine Nachricht. Memes and Gifs always welcome!