Gut versichert mit dem Auto in den Urlaub – so geht’s

21.07.2021 • Time 5 min

Ein oranger VW Bus steht auf einem Parkplatz vor dem Meer.

Bildquelle: Foto von Simon Rae (https://unsplash.com/@simonrae)

Ohhhhh, ab in den Süden … mit dem Auto der Sonne 🌞 hinterher … ey-yo, was geht?🎶 Du planst eine Reise mit dem Auto? Tipps für eine entspannte Fahrt gibt es wie Sand am Meer. Wir, von der Versicherungs-App Sophia, zeigen dir, worauf es bei deiner Versicherung ankommt.

Das deckt die KFZ-Haftpflichtversicherung im Ausland

Ohne KFZ-Haftpflichtversicherung bekommst du in Österreich keine Nummerntafel. Gehen wir davon aus, dass du dein Auto vorschriftsmäßig angemeldet hast und somit über eine KFZ-Haftpflichtversicherung verfügst. Im Ausland musst du dennoch ein paar Punkte beachten.

Spare nicht bei der Versicherungssumme

Deine KFZ-Haftpflichtversicherung schützt dich vor Schäden, die du anderen zufügst. Stell dir vor, du wirst nach zwei Stunden im Stau unaufmerksam und verursachst einen Auffahrunfall. Den Schaden am Auto vor dir zahlt deine KFZ-Haftpflichtversicherung. Die Versicherung übernimmt maximal die Kosten in der Höhe deiner Versicherungssumme. In Österreich ist eine Mindestsumme von € 7,6 Mio vorgeschrieben, da schwere Unfälle mit Personenschäden sehr viel Geld kosten können.

❇️ Unser Tipp: Eine Versicherungssumme von € 20 Mio. kostet nicht viel mehr und sichert dich besser ab.

Pack die Grüne Karte ein

Eigentlich belegt deine Nummerntafel, dass dein Auto über eine KFZ-Haftpflichtversicherung verfügt. In einigen Ländern (sogar in der EU) verlangt die Polizei jedoch deine Grüne Karte als Nachweis. Diese ist seit Juli 2020 weiß und heißt jetzt Internationale Versicherungskarte (IVK). Du bekommst die Karte von deinem Versicherer gratis ausgestellt. Die neue IVK kannst du vom Versicherer digital erhalten und selbst ausdrucken.

❇️ Unser Tipp: Kümmere dich rechtzeitig darum, dass deine Internationale Versicherungskarte an Bord ist.

KFZ-Haftpflichtversicherung außerhalb Europas

Deine KFZ-Haftpflichtversicherung schützt dich innerhalb der Grenzen Europas. Der Versicherungsschutz außerhalb Europas kann sich von Versicherer zu Versicherer unterscheiden. Du kannst dir für gewisse Länder wie zum Beispiel Iran, Israel, Russland oder die Türkei eine spezielle “Große Grüne Karte” ausstellen lassen, damit du geschützt bist.

❇️ Unser Tipp: Falls du Europa mit dem Auto verlässt, solltest du rechtzeitig deinen Versicherer kontaktieren und den Haftpflicht-Schutz sicherstellen.

Andere Länder, andere Versicherungssummen

Gehen wir davon aus, dass jemand anderer einen Unfall verschuldet und du oder dein Auto zu Schaden kommen. Leider gilt die gesetzliche Mindestversicherungssumme der KFZ-Haftpflichtversicherung von € 7,6 Mio. nur in Österreich. Innerhalb der EU gilt seit 2012 eine Mindestversicherungssumme von € 1,12 Mio. Mit Griechenland und Italien schreiben beliebte Urlaubsdestinationen lediglich diese Versicherungssumme vor. Außerhalb der EU kann der Mindestversicherungsschutz noch schlechter sein.

Im Schadensfall deckt die Versicherung keine Kosten, die die Versicherungssumme überschreiten. Auf den restlichen Kosten bleibst du selbst sitzen, wenn der Verursacher über keine weiteren finanziellen Mittel verfügt.

❇️ Unser Tipp: Schütze dich mit einer (Reise-)Kaskoversicherung oder einer (Reise-)Unfallversicherung vor hohen Kosten.

Achte bei ausländischen Mietwagen auf eine ausreichend hohe Versicherungssumme

Bei einer KFZ-Haftpflichtversicherung ist auf eine möglichst hohe Versicherungssumme zu achten. Bei einem Mietwagen ist das nicht anders – das Risiko bleibt das gleiche. Kümmere dich hier bereits bei der Buchung um eine möglichst hohe Versicherungssumme. Eine höhere Versicherungssumme wird natürlich auch die Kosten für die Miete erhöhen. Bei den drastischen Folgen, die ein Unfall mit Personenschaden nach sich ziehen kann, solltest du hier keinesfalls sparen.

❇️ Unser Tipp: Kümmere dich bereits vor der Abreise um eine hohe KFZ-Haftpflichtversicherung für dein Mietauto.

Weitere Versicherungen, die dich und dein Auto im Urlaub schützen

Deine Kasko-Versicherung schützt dich auch im Ausland

Du hast bereits eine Kasko-Versicherung für dein Auto? Perfekt 💪 Auch für die Kasko-Versicherung solltest du prüfen, ob die bereisten Länder eingeschlossen sind. Üblicherweise sind die Länder Europas (im geografischen Sinn) eingeschlossen. Checke auch gleich, ob Anbauteile wie eine Dachbox oder ein Fahrradträger in deiner Polizze eingeschlossen sind.

Du hast keine KFZ-Kasko-Versicherung für dein Auto? Mit den heimischen Verkehrsregeln fühlst du dich sicher, im Ausland weniger? Dann ist die Reise-Kaskoversicherung eine Option für dich.

❇️ Unser Tipp: Prüfe vor Reiseantritt, ob die Länder, die du bereisen wirst, in deiner Kasko-Versicherung eingeschlossen sind oder du eine zusätzliche Reisekaskoversicherung benötigst.

Nicht ohne deine Unfallversicherung ins Ausland

Wir empfehlen jedem eine Unfallversicherung. Bereits ab € 10 monatlich bekommst du eine beachtliche Absicherung. Als AutofahrerIn hast du ein zusätzliches Risiko, einen schweren Unfall zu erleiden. Unabhängig wie vorsichtig du selbst bist, kann es auf der Straße immer mal krachen. Die Unfallversicherung übernimmt sowohl die Behandlungs- und Rehakosten und finanziert dir bei bleibender Invalidität die erforderlichen Umbaukosten.

Wenn’s im Urlaub kracht und du dich verletzt, bezahlt die Unfallversicherung die Kosten für deinen Rücktransport. Falls du keine allgemeine Unfallversicherung wünscht, dich jedoch im Urlaub absichern möchtest, ist eine Reiseunfallversicherung eine Option für dich.

❇️ Unser Tipp: Die Unfallversicherung gehört in jede Versicherungsmappe.

Eine Rechtsschutzversicherung hilft dir, zu deinem Recht zukommen

Recht haben und Recht bekommen sind bekanntlich zweierlei. Eine Rechtsschutzversicherung hilft dir, deine berechtigten Ansprüche durchzusetzen. Ein Beispiel: du wirst unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt und verletzt dich. Der Lenker-Rechtsschutz hilft dir dabei, Schmerzengeld geltend zu machen. Wichtig dabei ist, die Versicherung rechtzeitig abzuschließen, da es hier oft eine Wartefrist gibt.

❇️ Unser Tipp: Eine Rechtsschutzversicherung sollte man sich zumindest überlegen – mach das rechtzeitig.

Was, wenn das Auto im Urlaub streikt?

Es ist schon sehr ärgerlich, wenn dein Auto im Urlaub den Geist aufgibt. Etwas einfacher wird die Situation, wenn du vorgesorgt hast und du die entsprechende Notrufnummer griffbereit hast.

Zum Glück gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, wie du Hilfe bekommst:

  • Die in Österreich wohl bekannteste Möglichkeit ist der ÖAMTC Schutzbrief
  • Eine Alternative zum ÖAMTC Schutzbrief bekommst du beim ARBÖ
  • Vor allem für einen Neuwagen bekommst du, bei jährlichem Service in deiner Vertragswerkstatt, eine Pannenhilfe innerhalb Europas. Informiere dich hier jedoch genau, was der Hersteller anbietet und ob du während deiner Reise geschützt bist.

➡️ Unser Fazit

Beachte ein paar wichtige Punkte und du kommst mit dem Auto gut versichert durch den Urlaub. Pack die Grüne Karte ein. Versichere dich ausreichend hoch gegen Schäden, die andere verursachen. Prüfe ob deine Autofahrerclub-Mitgliedschaft oder die “Mobilitätsgarantie” deines Herstellers aktiv ist. Wenn du Europa verlässt, kümmere dich um einen Schutz in den jeweiligen Ländern. Dann kanns los gehen.

Mit dem Auto nach Turkmenistan? Sophia steht mit Rat und Tat zur Seite.

Sophia verhilft dir nicht nur zum passenden Schutz für deine Autoreise. Sie hilft dir auch, die richtige Versicherung für alle anderen Bereiche deines Lebens zu finden. Registriere dich jetzt und lass Sophia deinen Versicherungsstatus checken!

Download.
Do it. Do it now!

Sophia kümmert sich um deine Versicherungs­situation, damit du es nicht musst. Sie ist bereit, du auch?

Screenshot der Sophia App

Du hast Fragen?
Schreib uns.

Wir freuen uns über deine Nachricht. Memes and Gifs always welcome!