Was beinhaltet die Mitgliedschaft bei ÖAMTC und ARBÖ?

04.08.2021 • Time 5 min

Ein Retro-Jeep mit Kanu auf dem Dach.

Bildquelle: Foto von Quinn Nietfeld (https://unsplash.com/@quinton_nietfeld)

Hast du unabsichtlich Benzin in dein Dieselfahrzeug getankt, den Autoschlüssel im Auto eingesperrt oder ein Wildschwein gerammt? 🤦‍♀️ Ist dir dann noch zu helfen? 🧐 Das erfährst du hier.

Völlig unbeschwert cruist du mit deinem Auto oder dem Motorrad durch die Landschaft und plötzlich hast du eine Panne oder einen Unfall. Vielleicht sogar im Ausland. What now?

Gut geschützt fühlen sich die meisten mit der Mitgliedschaft beim ÖAMTC oder ARBÖ. Doch was kostet diese und was bringt sie?

Was kostet die Mitgliedschaft bei ÖAMTC oder ARBÖ?

Die Jahresmitgliedschaft 2021 für Autos kostet dich beim ÖAMTC € 87 im Jahr, beim ARBÖ € 86,90 im Jahr (zuzüglich Einschreibegebühr von € 11,40 einmalig). Bei beiden Clubs gibt es für die Mitgliedschaft Vergünstigungen für 20-23 Jährige.

Die Jahresmitgliedschaft 2021 für Motorräder kostet dich beim ÖAMTC € 48,50 im Jahr, beim ARBÖ € 45,50 im Jahr (zuzüglich Einschreibegebühr von € 11,40 einmalig). Auch da gibt es für die Mitgliedschaft Vergünstigungen für 20-23 Jährige.

Was beinhaltet die Mitgliedschaft bei ÖAMTC oder ARBÖ?

Mit der Mitgliedschaft genießt du etwa Pannenhilfe in Österreich. Die Pannenflotte ist 365 Tage im Jahr und rund um die Uhr erreichbar. Es wird dir auch bei selbstverschuldeten Pannen geholfen, etwa bei falsch getanktem Treibstoff, leerer Batterie und eingesperrtem Autoschlüssel. Sollte eine Panne nicht behoben werden können, steht der Abschleppdienst für dich bereit.

Weiters kannst du die § 57a-„Pickerl“-Begutachtung preiswert in Anspruch nehmen. ÖAMTC und ARBÖ führen das professionell und objektiv durch. Sie beanstanden nur Mängel, die laut Gesetz ein Risiko für die Sicherheit des Fahrzeuges oder für die Umwelt darstellen. Unnötige Kosten kannst du somit vermeiden.

Ist die Mitgliedschaft und der Schutzbrief beim ÖAMTC oder der Sicherheitpass beim ARBÖ dasselbe?

Nein. Zusätzlich zur Mitgliedschaft bei ÖAMTC und ARBÖ gibt es beim ÖAMTC den Schutzbrief und beim ARBÖ den Sicherheitspass. Diese bieten noch mehr Leistungen kosten aber auch mehr.

Was kostet der ÖAMTC-Schutzbrief und der ARBÖ-Sicherheitspass und was decken sie?

Der ÖAMTC-Schutzbrief kostet 2021 zusätzlich zur Mitgliedschaft € 46,70 im Jahr.

Den ARBÖ-Sicherheitspass gibt es in 3 Stufen:

  • Gold kostet 2021 € 74 im Jahr
  • Classic kostet 2021 € 46,90 im Jahr
  • Freizeit-Sicherheitspass kostet 2021 € 28 im Jahr

Wo gilt der ÖAMTC-Schutzbrief und was deckt er?

Eine Aufzählung der Länder bietet der ÖAMTC als Download an: Der Geltungsbereich des Schutzbriefes

Folgende Leistungen sind versichert:

  • Rückholung aus dem Ausland im Fall von Krankheit und Unfall mit einem speziell ausgerüsteten Ambulanz-Jet
  • Hubschrauber-Rettung und -Bergung nach Unfall oder Krankheit im Ausland bis max. € 10.000 pro geschützter Person
  • Fahrzeug-Rückholung durch einen ÖAMTC-Fahrer – samt Insassen (geschützte Personen) und Gepäck nach Unfall/Erkrankung des geschützten Fahrers
  • Krankenschutz: Für Arzt-, Krankenhaus-, Ersttransport-, Verlegungstransport- und Medikamentenkosten bis max. € 75.000 pro geschützter Person
  • Krankenbesuch durch eine nahestehende Person bei einem Krankenhausaufenthalt von mehr als sieben Tagen
  • Pannenhilfe und Abschleppdienst nach Panne oder Unfall
  • Eine detaillierte Aufzählung der Leistungen findest du auf der Website des ÖAMTC.

Informationen zu den Leistungen des Schutzbriefs in Zusammenhang mit Corona findest du ebenfalls auf der Website des ÖAMTC.

Wo gilt der ARBÖ-Freizeit-Sicherheitspass und was deckt er?

Der Freizeit-Sicherheitspass richtet sich an Mitglieder, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad im In- und Ausland unterwegs sind. Er gilt in Österreich und in Europa im geografischen Sinn, in den außereuropäischen Mittelmeeranrainerstaaten, auf den Kanarischen Inseln, Madeira und den Azoren.

Es sind dieselben personenbezogenen Leistungen wie beim Sicherheitspass Classic versichert (siehe nächster Absatz). Die fahrzeugbezogenen Leistungen entfallen. Details findest du auf der Website des ARBÖ.

Wo gilt der ARBÖ-Sicherheitspass Classic und was deckt er?

Der Sicherheitspass gilt in Österreich und in Europa im geografischen Sinn, in den außereuropäischen Mittelmeeranrainerstaaten, auf den Kanarischen Inseln, Madeira und den Azoren.

Folgende Leistungen sind versichert:

  • Pannendienst im Ausland und Abschleppdienst im In- und Ausland
  • Fahrzeugheim- bzw. -rücktransport im In- und Ausland
  • Ersatzteileversand im Ausland
  • Wildschadenvergütung im In- und Ausland
  • Insassen-Unfallversicherung im Ausland
  • Hubschrauberrettung und Akia-Bergung nach alpinem Sportunfall im In- und Ausland bis € 10.000
  • Krankenbesuch im Ausland
  • Krankenrückholung aus dem Ausland
  • Krankenversicherung im Ausland (Spitalskosten bis € 75.000)
  • Eine detaillierte Aufzählung der Leistungen findest du auf der Website des ARBÖ.

Wo gilt der ARBÖ-Sicherheitspass Gold und was deckt er?

Der ARBÖ-Sicherheitspass Gold hat denselben örtlichen Geltungsbereich wie der ARBÖ-Sicherheitspass Classic aber mit den doppelten Versicherungssummen.

Können ÖAMTC und ARBÖ eine Unfallversicherung ersetzen?

Eine klassische Unfallversicherung können sie beide aufgrund fehlender Leistungen in den Bereichen Invalidität, Unfallrente, Heilkosten und Rehakosten nicht ersetzen.

Können ÖAMTC und ARBÖ eine Reiseversicherung ersetzen?

Eine klassische Reiseversicherung ersetzen sie auch nicht, denn dafür fehlen etwa Stornoversicherung, Reiseabbruchversicherung, Kostenersatz für ambulante Behandlungen und höhere Versicherungssummen für stationäre Behandlungen.

Wie du dich dagegen richtig absicherst, kannst du in unserem Blogpost Krank oder Unfall im Urlaub? Das bezahlen die Versicherungen nachlesen.

➡️ Unser Fazit

Die Mitgliedschaft bei ÖAMTC und ARBÖ und auch die Erweiterungen über Schutzbrief/Sicherheitspass bieten viele sinnvolle Leistungen zu einem vernünftigen Preis.

Wenn du ein älteres Auto hast und über keine Reise- und Unfallversicherung verfügst, dann sind Mitgliedschaft bzw. Schutzbrief/Sicherheitspass sehr zu empfehlen. Auch wenn sie diese nicht zur Gänze ersetzen können.

Ob du den ÖAMTC oder den ARBÖ wählst, ist Geschmackssache, denn die Leistungen und Kosten unterscheiden sich nur minimal.

Du suchst eine klassische Reise- oder Unfallversicherung als Ergänzung zu ÖAMTC oder ARBÖ? Sophia hilft dir gerne

Du möchtest bei deiner nächsten Ausfahrt die richtige Reise- und Unfallversicherung mitführen? Dann registriere dich jetzt bei Sophia und fordere ein Angebot für eine Reise- und Unfallversicherung an. Sophia hilft dir gerne dabei, dich auf deiner Ausfahrt richtig abzusichern.

Download.
Do it. Do it now!

Sophia kümmert sich um deine Versicherungs­situation, damit du es nicht musst. Sie ist bereit, du auch?

Screenshot der Sophia App

Du hast Fragen?
Schreib uns.

Wir freuen uns über deine Nachricht. Memes and Gifs always welcome!