Handy gut, alles gut: Macht eine Handyversicherung Sinn?

15.03.2023 • 4 min

Ein iPhone mit gesprungenem Display. Zum GlĂĽck ist es ĂĽber eine Handyversicherung durch die Versicherungs-App Sophia versichert.

Meist werden Handyversicherungen um nur wenige Euro direkt beim Kauf angeboten. Aber zahlt sich eine solche Versicherung wirklich aus? Viele Schadensereignisse können bereits in bestehenden Versicherungen wie der Haushaltsversicherung oder über eine Haftpflichtversicherung dritter Personen abgedeckt sein. Wir, von der Versicherungs-App Sophia, erklären dir, ob die Handyversicherung wirklich Sinn macht 👇

Das wichtigste zu Handyversicherung in KĂĽrze

  • Diebstähle oder Schäden am Display, Wasserschäden, weil das Handy unabsichtlich baden gegangen ist, sind Hauptanwendungsfall einer Handyversicherung.
  • Reparaturen oder ein Austausch können kostspielig sein und fĂĽr so manche*n zur finanziellen Herausforderung werden.
  • Kann das Smartphone nicht mehr repariert werden oder ist ĂĽberhaupt nicht mehr verwendbar, musst du auf eigene Kosten ein neues kaufen. Den teuren Telefonvertrag musst du aber trotzdem weiterhin bezahlen.
  • In vielen Fällen könnte dein Smartphone bereits ĂĽber eine bestehende Versicherung oder gesetzliche Bestimmungen abgesichert sein.
  • Wir, von der Versicherungs-App Sophia, empfehlen eine Handyversicherung bei hochpreisigen Smartphones, die gemeinsam mit einem Telefonvertrag mit Bindung gekauft wurden.
App-Logo von der Versicherungs-App Sophia

Bye Bye Zettelwirtschaft.
Alle Versicherungen in einer App.

  • Kostenlos ber Sophia registrieren.
  • Versicherungen hochladen.
  • Fertig! Deine Versicherungen werden optimiert.

Gewährleistung oder Garantie bei technischen Fehlern

Technische Fehler von Smartphones sind in den ersten beiden Jahren grundsätzlich von der Gewährleistung umfasst. Die Gewährleistungspflicht ist gesetzlich geregelt und trifft dabei immer den*die Händler*in bzw. Verkäufer*in. Rechtlich handelt es sich dabei um eine Zusicherung, dass ein Produkt bestimmte Eigenschaften und Qualitätsstandards erfüllt.

Daneben kann es zusätzlich eine freiwillige Herstellergarantie geben. Also eine Zusicherung des Herstellers, dass ein Gerät innerhalb eines bestimmten Zeitraums frei von Defekten und Mängeln ist, die durch normale Betriebsbedingungen verursacht werden.

Selbst verursachte Schäden, wenn das Smartphone ins Wasser oder auf den Boden fällt, verloren geht oder gestohlen wird, oder aber durch einen Bedienungsfehler verursacht werden, müssen selbst getragen werden. Für die Absicherung dieser Ereignisse eignen sich Handyversicherungen.

Das versichert eine Handyversicherung

Eine der häufigsten Schäden bei Smartphones sind gesprungene Displays, wenn das Gerät auf den Boden fällt. Um sich dagegen abzusichern, braucht es eine eigene Handyversicherung.

Ein Versicherungsschutz kann dabei, je nach Deckungsumfang, bei folgenden Schäden gegeben sein:

  • Fallschäden
  • Bruchschäden
  • FlĂĽssigkeits- und Feuchtigkeitsschäden
  • Bedienungsfehler
  • Diebstahl,
  • Blitzeinschlag und indirekter Blitzeinschlag (zum Beispiel Kurzschluss)
  • Brand
  • vorsätzliche Beschädigung durch Dritte
  • Sand
  • Wasser oder Feuchtigkeit

Eine Handyversicherung, die auch Diebstahl versichert, kommt auch fĂĽr die Kosten bei Telefonaten nach einem Diebstahl auf.

Braucht es ĂĽberhaupt eine eigene Handyversicherung?

Unter gewissen Umständen kommt die Haushaltsversicherung oder eine private Haftpflichtversicherung für Schäden auf.

Bei der Haushaltsversicherung kommt es auf den vertraglich definierten örtlichen Geltungsbereich an: im Haus, in der Wohnung, im Garten, im Hotelzimmer. Sie haftet je nach Deckungsumfang bei Schäden durch Feuer (Brand, Blitzeinschlag), Leitungswasser (Rohrbruch, Frostschäden), Einbruch (Raub, Vandalismus), Sturm, Hagel und Trickdiebstahl außerhalb des Versicherungsortes.

Die Haftpflichtversicherung übernimmt nur, wenn der Schaden an deinem Handy von einem Dritten zugefügt wurde und in diesem Fall auch nicht die eigene Haftpflichtversicherung, sondern die des Verursachers oder der Verursacherin. Ein unglücklicher Fall könnte eine Beschädigung durch eine*n Verwandte*n sein oder eine Person im eigenen Haushalt. Ein Versicherungsschutz liegt nur dann vor, wenn dies explizit im Versicherungsvertrag des Verursachers oder der Verursacherin vereinbart wurde.

❗️ Aber Achtung: Bei einem Schaden bekommst du nur den Zeitwert, also den Wert des Geräts zum Zeitpunkt des Schadens, von der Versicherung zurück. Ist eine Selbstbeteiligung bzw. eine Selbstbehalt vereinbart, zahlt die Versicherung nur, wenn dieser überschritten wird.

Einige Smartphone-Hersteller bieten einen eigenen Versicherungsschutz an

Apple: Basisschutz (Apple Care) für ein Jahr kostenlos, wobei hier Schäden durch Selbstverschuldung nicht abgedeckt werden.

Samsung: Samsung Care + fĂĽr die Galaxy-Z-Reihe ist fĂĽr ein Jahr kostenlos. Sie beinhaltet Selbstbeteiligung und Diebstahl nicht mitversichert. Samsung Care + muss entweder direkt nach dem Kauf oder innerhalb von 60 Tagen nach dem Kauf abgeschlossen werden.

Die Kosten einer Handyversicherung

Die Versicherungsprämie einer Handyversicherung beträgt zwischen rund € 2 und rund € 10 pro Monat, je nachdem ob man eine Versicherung mit oder ohne Selbstbeteiligung und Diebstahlschutz abschließen kann. Die Kosten hängen vom Wert des Smartphones, dem Hersteller und dem Modell ab.

Die Laufzeit liegt bei zwölf Monaten oder zwei Jahren. Für kürzere Laufzeiten oder monatlich kündbare Verträge muss mit einem Aufpreis gerechnet werden.

Punkte, auf die du beim Abschluss einer Handyversicherung achten solltest

  • Die Deckungsdetails der Handyversicherung mĂĽssen ĂĽberprĂĽft werden, ob auch der gewĂĽnschte Schutz vorhanden ist und wo die Begrenzungen dieser Deckungen liegen.
  • Die Kosten der verschiedenen Anbieter können sich sehr unterscheiden, obwohl der Schutz sehr oft der gleiche bleibt.

➡️ Unser Fazit zur Handyversicherung

Diebstähle oder Schäden am Display, Wasserschäden, weil das Handy in unabsichtlich baden gegangen ist, sind Hauptanwendungsfall einer Handyversicherung. In vielen anderen Fällen könnte dein Smartphone bereits über eine bestehende Versicherung oder gesetzliche Bestimmungen abgesichert sein. Deswegen empfehlen wir eine Handyversicherung bei hochpreisigen Smartphones, die gemeinsam mit einem Telefonvertrag mit Bindung gekauft wurden.

Mehr Handy, weniger Versicherung! Sophia ist da fĂĽr dich

  • Auch wenn du dir dein Smartphone hoch und heilig ist, macht es nicht immer Sinn es auch teuer zu versichern.
  • Sofern du dein liebstes StĂĽck versichern möchtest, frag die Versicherungs-App Sophia.
  • Sie findet die passende Handyversicherung fĂĽr dich und dein Smartphone. Registriere dich jetzt!
Ein iPhone mit gesprungenem Display. Zum GlĂĽck ist es ĂĽber eine Handyversicherung durch die Versicherungs-App Sophia versichert. Screenshot der Versicherungs-App Sophia

Du hast Fragen?
Schreib uns.

Wir freuen uns ĂĽber deine Nachricht. Memes and Gifs always welcome!