Auto anmelden: So funktioniert die KFZ-Zulassung

18.08.2021 • Time 4 min

Ein blauer VW Golf.

Bildquelle: Foto von Martin Katler (https://unsplash.com/@martinkatler)

Was haben Bugatti La Voiture Noire, Koenigsegg CCXR Trevita oder Lamborghini Veneno Roadster gemeinsam? Sie sind nicht nur die teuersten Autos der Welt, sondern müssen auch angemeldet sein, damit sie die Straßen unsicher machen dürfen. Wie das funktioniert, erfährst du hier.

Wo kann ich mein Auto in Österreich anmelden?

Die Anmeldung deines Autos muss bei einer Zulassungsstelle erfolgen. Du kannst aber leider nicht zu jeder beliebigen gehen. Die Zulassungsstelle muss für deinen politischen Bezirk zuständig sein, in dem du deinen Hauptwohnsitz hast.

Deine passende Zulassungstelle findest du in KFZ-Zulassungsstellen-Suche vom Versicherungsverband Österreich (VVO).

❇️ Tipp: Eine Zulassungsstelle wird meist von einem Versicherer betrieben. Du musst dein Auto aber nicht bei diesem Versicherer versichert haben, um dein Auto dort anmelden zu können.

Welche Unterlagen brauche ich, um ein Auto in Österreich anzumelden?

  • Amtlicher Lichtbildausweis (zum Beispiel Führerschein oder Reisepass)
  • Versicherungsbestätigung von deiner KFZ-Haftpflichtversicherung
  • Genehmigungsnachweis (Typenschein, Auszug aus der Genehmigungsdatenbank oder Einzelgenehmigung)
  • Vollmacht, falls du dein Auto nicht persönlich anmelden wirst
  • Bei Gebrauchtwagen:
    • Kaufvertrag, Rechnung bzw. Unterlagen, aus denen der Kauf ersichtlich ist
    • Ein gültiges positives § 57a KFG-Gutachten “Pickerl” (sofern das Fahrzeug bereits der wiederkehrenden Untersuchung unterliegt)
  • Bei Sonderfällen können zusätzliche Unterlagen erforderlich sein (zum Beispiel bei Zulassung auf Personen unter 18 Jahren, Leasingfahrzeugen, Firmenwagen, Eigenimport, etc.).

❗️ Achtung: Du musst für dein Auto eine KFZ-Haftpflichtversicherung abschließen, bevor du es anmelden kannst und damit du eine Versicherungsbestätigung bekommst. Falls es schnell gehen soll, kannst du dein Auto auch direkt bei der Zulassungsstelle versichern. Vorausgesetzt die Zulassungsstelle wird von einem Versicherer betrieben. Die KFZ-Haftpflichtversicherung kannst du dann jährlich kündigen, falls du nicht zufrieden sein solltest.

Wie viel kostet die Anmeldung meines Autos in Österreich?

Die Autoanmeldung kostet dich € 195,50, inklusive Kennzeichen, aber ohne Scheckkartenzulassungsschein. Die aktuellen Preise findest du auf oesterreich.gv.at und setzen sich folgendermaßen zusammen (Stand 2021):

  • Behördenanteil: € 119,80
  • Bearbeitungsleistung: € 49,70
  • Abfrage aus dem zentralen Melderegister: € 1,10
  • Begutachtungsplakette: € 1,90
  • Kennzeichentafeln: € 23 (wenn du bereits ein Kennzeichen hast und diese behältst, entfallen diese Kosten)
  • Scheckkartenzulassungsschein: € 23,80 (optional)

Wie lange dauert das Anmelden eines Autos in Österreich?

Wenn du alle deine Unterlagen (siehe oben) mit hast und nichts schief geht, dann bist du in ein paar Minuten fertig und kannst gleich los düsen. Brum brum 🚗

Wie genau funktioniert das Anmelden eines Autos in Österreich?

  1. KFZ-Haftpflichtversicherung abschließen

    Falls es schnell gehen soll, kannst du dein Auto auch direkt bei der Zulassungsstelle versichern. Vorausgesetzt die Zulassungsstelle wird von einem Versicherer betrieben. Die KFZ-Haftpflichtversicherung kannst du dann jährlich kündigen, falls du nicht zufrieden sein solltest.

  2. Packe alle benötigten Unterlagen ein (siehe oben)
  3. Besuche die Zulassungsstelle

    Die Zulassungsstelle muss für deinen politischen Bezirk zuständig sein, in dem du deinen Hauptwohnsitz hast. Der VVO bietet eine KFZ-Zulassungsstellen-Suche an.

  4. Die Zulassungsstelle erstellt den Antrag zur Anmeldung, den du unterschreibst
  5. Die Zulassungsstelle stellt dir direkt eine Zulassungsbescheinigung aus
  6. Du erhältst das Fahrzeug-Genehmigungsdokument

    Dieses besteht aus dem zweiten Teil der Zulassungsbescheinigung und dem vorgelegten Genehmigungsnachweis. Beide Dokumente werden von der Zulassungsstelle miteinander verbunden. Dieses Fahrzeug-Genehmigungsdokument wird bei einer erneuten Zulassung des Fahrzeuges benötigt. Also gut aufheben!

  7. Du bezahlst die Gebühren (siehe oben)
  8. Du erhältst alle Unterlagen, die Kennzeichentafeln sowie die Begutachtungsplakette
  9. Fertig! Los geht die Fahrt 🚙

Muss ich mein Auto verpflichtend anmelden?

Ja, das musst du. Wenn du mit deinem Auto auf öffentlichen Straßen unterwegs bist, dann musst du es vorher anmelden.

Muss ich eine Versicherung abschließen, um ein Auto anzumelden?

Ja! Du musst dein Auto, bevor du es anmelden kannst, über eine KFZ-Haftpflichtversicherung versichern. Eine entsprechende Versicherungsbestätigung für die Anmeldung bekommst du von deinem Versicherer.

➡️ Unser Fazit

Die Anmeldung deines neuen Autos wird von einer Zulassungsstelle durchgeführt. Bringe die richtigen Unterlagen mit, € 195,50 und ein paar Minuten später kannst du auch schon mit deinem Auto los fahren. Aber vergiss nicht, dass du für dein Auto eine KFZ-Haftpflichtversicherung benötigst, bevor du dein Auto anmelden kannst. Gute Fahrt 😊

Du suchst nach einer passenden KFZ-Haftpflichtversicherung für dein Auto? Dann lass Sophia ran

Bevor du dein Auto anmelden kannst, benötigst du eine passende KFZ-Haftpflichtversicherung. Registriere dich jetzt bei Sophia und lass sie deine neue KFZ-Versicherung finden, die auch wirklich zu dir und deinem fahrbaren Untersatz passt 😎

Download.
Do it. Do it now!

Sophia kümmert sich um deine Versicherungs­situation, damit du es nicht musst. Sie ist bereit, du auch?

Screenshot der Sophia App

Du hast Fragen?
Schreib uns.

Wir freuen uns über deine Nachricht. Memes and Gifs always welcome!